0

Wie ein Museum zum HOUSE OF NORWAY wurde

Das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt präsentiert derzeit Positionen aus Kunst, Design, Kunsthandwerk und Architektur aus Norwegen, dem Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2019. Lieve Brocke hatte kaum ihren Master abgeschlossen, da wurde sie als Projektkoordinatorin engagiert, um das Ausstellungsvorhaben HOUSE OF NORWAY zu begleiten. Hier erzählt sie von ihren Erfahrungen.

1

Vom Ringen um Sinn und Verstand

Auf der Biennale in Venedig werben Kunstwerke auf verschiedenste Weise um Emotionen, appellieren an die Vernunft oder verstören ihre Zuschauer. Im zweiten Teil des Rundgangs zeigt sich, an welchen Stellen sie die Aufmerksamkeit gewinnen – aber auch, wo sie diese verlieren.

1

Ein Ausflug in die Seele der norwegischen Landschaft

Das Lieblingswerk der Norweger zum ersten Mal auf Reisen: Erstmals ist das stimmungsvolle Gemälde „Winternacht in Rondane“ im Museum Wiesbaden auf europäischem Festland zu sehen. Die Retrospektive über den norwegischen Maler und Grafiker Harald Sohlberg zeigt Landschaften, die tief in Seele seines Heimatlandes blicken lassen.

0

Hier wohnen Tiere und Dämonen – oder δύναμις zwischen Brennung und Handschrift

Die vier Künstlerinnen Cemile D. Alibas, Dominika Bednarsky, Un-Zu Ha-Nul Lee und Lena Stewens erschaffen eine Insel, die von bizarren Tierwesen, Dämonen und Hybridgeschöpfen besiedelt ist und werfen mit ihrer Ausstellung “A whole isle” die Fragen nach etwas genuin Menschlichem auf.

0

Christus im Schwimmbad

Der kuriose Fund eines Institut-Mitarbeiters im Archiv der Bildstelle lädt zum Staunen ein: Handelt es sich hierbei um einen Zufall oder doch um die Hinterlassenschaft eines vorausschauenden Archivars? Eine Glosse.